Bindung und Beziehung

In der Begleitung eines Kindes bei Entwicklung und Heranwachsen ermöglichen Beziehung und Bindung nicht nur lebenswichtige Erfahrungen von Sicherheit, Geborgenheit und Verlässlichkeit. Sie sind Grundlage stetigen sozialen Lernens auf dem Weg zu vertrauensvoller Selbständigkeit und Lebenstüchtigkeit.
 

"Wir verlieren eine ganze Generation" - Fachleute schlagen Alarm und fordern Frühe Hilfen für Familien

tagung-salzburg2017xl


Am Freitag und Samstag 31.3./1.4. 2017 fand im Bildungszentrum St. Virgil in Salzburg eine Tagung zum Kindeswohl statt. Das Bildungszentrum St. Virgil, idyllisch am Rande von Salzburg gelegen, bietet atemberaubende Ausblicke auf die Berge des Salzburger Landes und wird von einem kompetenten Veranstaltungsteam geleitet, sodass sich die ca. 250 TeilnehmerInnen - ÄrztInnen, TherapeutInnen, SozialarbeiterInnen, Hebammen etc. - die aus Österreich und Deutschland angereist waren, auf das schwierige Spannungsfeld “Hilfe auf Verlangen und Eingriff in die Familien” sowie auf den Vortrag von Professor Karl Heinz Brisch zu dem Thema “Bindung als Basis Früher Hilfen” einlassen konnten.

 

Weiterlesen...

Karl Heinz Brisch: Eine sichere Bindung – Warum sie für die gesunde Kindesentwicklung so wichtig ist

Berührtes Kind kleinEine gesunde Persönlichkeitsentwicklung ist davon abhängig, wie feinfühlig man mit Babys und Kleinkindern umgeht, sagt der Münchner Kinderpsychiater Karl Heinz Brisch.

Was Eltern für eine sichere Bindung zu ihren Kindern tun können und welche positiven Auswirkungen sie auf unser ganzes Leben hat, erklärt Dr. Brisch im Interview.

Weiterlesen...

Karl Heinz Brisch: Bei den Eltern oder alleine schlafen? Was besser für Babys ist und wie man Kinder wieder entwöhnt, wenn es soweit ist

Baby mit Mütze vividpixels  iStock 000004543894XSmallJeden Abend gibt es in Deutschland erbitterte Kämpfe, weil Babys und Kinder allein im Kinderzimmer schlafen sollen. In anderen Kulturen schlafen Kinder ganz selbstverständlich bei den Eltern und Eltern würden gar nicht auf die Idee kommen, ihr Kind allein in ein anderes Zimmer zu legen. Was aus psychologischer Sicht besser für Kinder ist, und wie man zerrüttende Nächte vermeiden kann, erklärt der Kinderpsychiater Karl Heinz Brisch.

Es wäre wünschenswert, über die Schlafrituale deutscher Kinder nachzudenken. Die Kinder verhalten sich jede Nacht sowieso entsprechend dem von der Evolution angelegten natürlichen Bindungsbedürfnis, sie wollen bei den Eltern sein, dort wo sie körperlich und emotional Nähe spüren und sicher sind. Es ist zu hoffen, dass Eltern - unter Berufung auf die Bindungstheorie – anfangen, sich offen über die Schlafrituale ihrer Kinder auszutauschen, und zwar ohne schlechtes Gewissen, “ sagt der Münchner Kinderpsychiater Karl Heinz Brisch.

Weiterlesen...

Herbert Renz-Polster: Mehr als Urvertrauen - Was Bindung ist und wie sie das Leben prägt

BabyundMamaKontakt

„Am Bindungssystem liest das Baby ab, ob sein soziales Netz verlässlich ist oder nicht, ob sich die Menschen seiner Umwelt freundlich oder aggressiv begegnen. Und es lernt, wie es mit diesen Menschen umgehen muss, damit es beachtet und versorgt wird. Bindung ist damit auch eine Plattform für soziales Lernen“, sagt der Kinderarzt, Wissenschaftler und Buchautor Dr. Herbert Renz-Polster.

Dr. Herbert Renz-Polster, Jahrgang 1960, ist Kinderarzt, Buchautor und Dozent am Mannheimer Institut für Public Health der Universität Heidelberg. Dort erforscht er seit Jahren intensiv, wie die Entwicklung von Kindern mit Hilfe der Evolutionstheorie besser verstanden werden kann. Er ist Vater von vier Kindern und lebt mit seiner Familie in der Nähe von Ravensburg.

Weiterlesen...

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

Puppenesszimmer.jpg