Kinder und Medien

Medien prägen unseren Alltag, machen das Leben praktischer und angenehmer.
Sie können aber auch hindernd sich auswirken auf unsere seelische, ja physische Gesundheit, besonders die des empfindsam offenen Kindes. Sie bergen Suchtpotential und befördern Entwicklungsdefizite.
Der bewußte und verantwortungsvolle Umgang mit ihnen, d.h. die Ausbildung von wirklicher Medienkompetenz ist notwendig.
 

Peter Winterhoff-Spurk: Fernseh-Vorbilder - Wie tief greifen sie in die Persönlichkeit unserer Kinder ein?

alt

Peter Winterhoff-Spurk ist Professor für Medienpsychologie an der Universität des Saarlandes. Mit seinem jüngsten Buch „Kalte Herzen“ setzt er neue Akzente in der alten Debatte, wie Fernsehen Verhalten und Persönlichkeit junger Zuschauer beeinflusst.

TV–Idole sind beliebt bei Kindern und Jugendlichen, aber um welchen Preis? Ein Interview mit Prof. Winterhoff-Spurk, Medienpsychologe, gibt neue Antworten auf eine alte Streitfrage.

Weiterlesen...

Olaf L. Reimann: Lieber Lesen statt Fernsehen!

alt

Wie Eltern es schaffen, dass ihre Kinder statt den Fernseher ihre Fantasie einschalten. Ein Interview mit dem Chefredakteur der Kinderzeitschrift „Leserabe“

"Die Lesefähigkeit ist die Schlüsselqualifikation schlechthin, sich die Welt zu erschließen. Nur wer lernt, entwickelt sich weiter. Konzentrationsfähigkeit und die Gabe, sich auch mit selbst zu beschäftigen und nicht auf passiven Konsum angewiesen zu sein, sind weitere positive Nebeneffekte. "

Weiterlesen...

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

ELEFANTEN.jpg