Spielen & Spielzeug

Spielen ist Grundvoraussetzung für eine gesunde Entwicklung. Der Lebensraum des freien Spiels ermöglicht die Ausbildung der notwendigen motorischen, intellektuellen und mitmenschlichen Fähigkeiten.
Schon vom Baby geht der Drang zum Spielen selbst aus; es bedarf keiner Frühförderung, keines Trainings:
Wird aus dem Interesse und Verständnis für die Bedeutung des kindlichen Spiels die Umgebung mit gutem Spielzeug gestaltet, darf ein Kind damit sich und die Welt entdecken und die Zusammenhänge darin erkennen lernen.
So kann es zu einem kreativen, selbstbewußten und sozialen Menschen heranwachsen.
 
Titelfilter 
"Rettet das Spiel!" - ein Interview mit dem Neurobiologen Gerald Hüther und dem Philosophen Christoph Quarch
Kinder sind wichtige Schöpfer unserer Welt
Lieblingsspiele: Was Kinder gerne spielen und wie sie dabei für das Leben lernen
Kinder brauchen Puppen
Warum Spielen so wichtig ist ... und Förderung oft missverstanden wird
Kinder brauchen Matsch: Warum der Kontakt zur Natur für Mädchen und Jungen so wichtig ist
Remo H. Largo: Das Kind und sein Spiel verstehen
Gabriele Pohl: Kinder brauchen Seelenräume - Worauf es in den ersten Jahren ankommt
Susanne Stöcklin-Meier: Die Sprache des Herzens heißt Spielen
Rolf Meurer: Murmeln – ein altes Spiel, ganz neu entdeckt!
Sibylle Engstrom: Was heißt denn eigentlich "Spielend Lernen"?
Margret Nußbaum: Fingerspiele, Kniereiter - Warum Sprachspiele für die kindliche Entwicklung so wichtig sind
 

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

 
Walter Kraul

 

 

 

 
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

Tierquartett.jpg