Spiel, Spaß und gute Laune unterwegs

Koffer018Kinder brauchen auch auf Reisen ein Stück ihrer gewohnten Umgebung. Da dürfen natürlich das Knuddelkissen, die Kuscheldecke und der Teddybär nicht fehlen. Doch das allein genügt nicht, um die lange Reise ohne Langeweile zu überstehen.

Ein gutes Mittel: Packen Sie eine extra Tasche mit Dingen ein, die Ihr Kind noch nicht kennt und mit denen es sich eine Weile beschäftigen kann. Zum Beispiel Papier und Buntstifte, ein neues Buch, ein Rätselheft, ein Magnetspiel, ein kleines Fernglas, ein Puzzle im Rahmen, Hand- oder Fingerpuppen, Spielkarten, Holzperlen zum Auffädeln usw. Aber Vorsicht: Alles, was unterwegs gefährlich werden kann, muss zu Hause - oder zumindest gut verstaut im Kofferraum - bleiben, zum Beispiel Bälle oder andere Wurfgeschosse.

Die lange Fahrt aufteilen

Teilen Sie die Autofahrt am besten in mehrere kleine Etappen auf. Sie ist dann für die Kinder überschaubarer. Dabei hilft eine selbst gemalte Karte. Zeichnen Sie Ihr Haus auf ein Blatt Papier und am anderen Ende des Blatts das Ferienhaus oder Hotel. Verbinden Sie beide Häuser mit einem Weg. Markieren Sie am Wegesrand Orte, an denen Sie eine Pause einlegen werden.

Ihr Kind kann dann Ort für Ort ausstreichen, bis Sie Ihr Ziel erreichen. Solche Einteilungen erleichtern Kindern das lange Warten. Überhaupt wird bei langen Autoreisen die Geduld von Kindern arg strapaziert. Sie werden zappelig und fragen alle paar Minuten: „Wann sind wir endlich da?“ Hier ist Ideenreichtum der Eltern gefragt. Keine Sorge. Spontan ein paar lustige Autospiele aus dem Hut zu zaubern, ist nicht schwer.

Wörter bilden und Brücken zählen

Hier einige Beispiele: Jeder Mitfahrer sucht eine Farbe aus. Der Beifahrer stoppt auf dem Tacho eine Strecke von zehn Kilometern. Jeder zählt die vorbeifahrenden Autos seiner Farbe. Kommen am Ende mehr rote, grüne oder blaue Autos zusammen? Für Autobahnfahrten eignet sich das Brückenspiel besonders gut: Wieder wird eine Strecke von zehn Kilometern abgemessen. Jeder schätzt, unter wie vielen Brücken das Auto durchfahren wird. Dann werden die Brücken gemeinsam gezählt. Wer hat am besten geschätzt?

Für Kinder, die schon gut lesen können, eignet sich folgendes Spiel: Aus den Buchstaben auf den Nummernschildern vorbeifahrender Autos sollen Wörter gebildet werden. Beispiel: HD-NU-911. Da ist es doch wirklich leicht, auf den „Hund“ zu kommen.

Eine weitere Idee: Schreiben Sie alle Buchstaben von A bis Z mit Bleistift auf ein Blatt Papier. Ihr Kind bekommt einen Radiergummi, schaut sich genau die Nummernschilder der Autos an und radiert die erkannten Buchstaben aus. Wann ist das Blatt leer?

Was sonst noch die Langeweile vertreibt

Besprechen Sie eine Kassette mit kleinen Geschichten, die Ihr Kind besonders gern hört.

Verstecken sie einen kleinen selbstklebenden Stern oder eine Tierfigur auf einer Bilderbuchseite. Ihr Kind soll nun suchen. Wenn es den Stern oder die Figur gefunden hat, erzählen Sie dazu eine kleine Geschichte.

Ihr Kind bekommt fünf rote Spielkegel, Sie fünf gelbe. Falten Sie ein Papierschiff. Nun wird abwechselnd mit einem Farbwürfel gewürfelt. Wer seine Farbe würfelt, darf eines seiner Männchen ins Schiff setzen. Wer als Erster seine Männchen aufs Schiff verladen hat, ist Sieger.

Schneiden Sie für jeden Mitspieler aus weißem Tonkarton sechs Kärtchen aus. Auf jedes wird ein Auto in den Farben des Farbwürfels gemalt. Jeder bekommt sechs verschiedene Karten. Eine Schachtel ist das Parkhaus. Es wird abwechselnd gewürfelt. Jeder Spieler steckt das Auto, dessen Farbe er gewürfelt hat, in die Schachtel. Wer hat als Erster alle Autos im Parkhaus untergebracht?

Kinder schauen mit Vorliebe Fotos an. Suchen Sie einige Bilder von Menschen aus, die Ihr Kind besonders gern mag: Oma und Opa, Mama und Papa, die Freunde aus dem Kindergarten. Kleben Sie diese Fotos in ein kleines Album und stellen Sie Ihrem Kind Fragen. Beispiele: Auf welchem Bild trägt die Oma einen Badeanzug? Wo siehst du eine gelbe Blume? Wer schleckt auf einem der Bilder ein Eis?

Und hier finden Sie weitere Spielideen für lange Reisen. Einiges davon eignet sich auch zum Spielen im Wartezimmer von Arzt oder Amt.

Ratespiele

Automarken sammeln

Hände beschäftigen- Kneten, Fädeln, Malen

Singen

Sprachspiele

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

Käfer Geschirr.jpg

Gewinnspiel

Machen Sie mit und lösen Sie unser Buchstabenrätsel. Jeden Monat gibt es ein hochwertiges Spielzeug zu gewinnen!