Ideen und Anregungen für den Herbst

DrachenRot9583229xsViele herrliche Beschäftigungen lässt der Herbst uns genießen. Eine Auswahl der schönsten finden Sie hier.

Drachen steigen lassen

Drachen steigen lassen ist eine herrliche Beschäftigung für ein Herbstwochenende. Einen Drachen an der Schnur zu halten, lässt Kinder sowohl die Kraft der Natur als auch ihre eigene Kraft spüren. Hier finden Sie auch Hinweise auf die wichtigsten Webseiten, die anleiten, wie man Drachen selbst bauen kann.

Herbstfeuer entzünden

Gibt es etwas Schöneres als im Herbst ein Feuer zu entzünden und sich darum zu versammeln? Wenn Sie keinen Garten haben oder kein große Feuer machen wollen, können Sie ein kleines Feuer in einer feuerfesten Schale entfachen.

 

Korn selber mahlen und Brötchen daraus backenZwergenfeuer

Im Herbst kann man immer wieder mal nachmittags eine alte Getreide- oder Kaffeemühle hervorholen und die Kinder Weizen oder anderes Korn zum Brötchenbacken mahlen lassen. Dabei wird überschüssige Kraft sinnvoll eingesetzt und jeder Zentimeter, den der Mehlberg wächst, wächst auch der Stolz des kleinen Müllers oder der kleinen Müllerin. Hat man eine gute Menge beisammen, kann man an Michaeli mit den Kindern einfache, kleine Brötchen backen. Wir haben ein einfaches Rezept für Sie herausgesucht.

Blumenzwiebeln pflanzen

Wenn man einen Garten hat, ist natürlich auch das Einsetzen von Blumenzwiebeln für Kinder ein sehr schönes Herbst-Erlebnis. Es ist für Kinder ein großes Geheimnis,  wie diese Blumenzwiebeln, die man liebevoll einpflanzt, den Winter über in der Erde "schlafen", um  sich auf den Frühling vorbereiten und dann zu erblühen.

Und was für eine Freude ist es dann im Frühling, wenn die selbstgepflanzten Schneeglöckchen, Krokusse, Tulpen und Narzissen zu blühen beginnen.

Kaufladen auffüllen mit den Früchten der Natur

Auf Herbstspaziergängen finden die Kinder viele Schätze. Hat man einen Kinderkaufladen zu Hause stehen, kann man diesen in der Herbstzeit prima mit allem auffüllen, was man unterwegs geerntet, gefunden und gesammelt hat: Kastanien, Maiskolben, kleine Kürbisse, Nüsse, Hagebutten, Bucheckern, Tannenzapfen ... Zum Aufbewahren der Kostbarkeiten gibt es in Bastelgeschäften kleine Körbchen.

Für kleine Einkaufstütchen lässt man die Kinder Papier bemalen und dreht kleine Tütchen daraus, die man zusammenklebt oder -klammert.

Kartoffelstempel

Eine rohe Kartoffel wird mit dem Messer halbiert. Aus jeder Hälfte lässt sich ein Stempel fabrizieren. Mit dem Messer ein Herz, eine Blume oder ein anderes Muster ritzen. Dabei muss ein Erwachsener helfen. Dann können die Kinder den Stempel mit verschiedenen Aquarell- oder Wasserfarben bestreichen und auf Papier drucken.

Kartoffellaufen

Zwei Kinder bekommen auf Esslöffel jeweils eine Kartoffel gelegt. Auf ein Zeichen laufen sie um die Wette. Wer als erster am Ziel ist, hat gewonnen. Um das Rennen für ältere Kindern schwieriger zu gestalten, kann man sie rückwärts laufen lassen oder in Schlangenlinien um oder über Hindernisse.

Äpfel schnappen

In eine Schüssel wird Wasser gefüllt und ein schwimmender Apfel hineingelegt. Die Kinder müssen nun nacheinander versuchen, den schwimmenden Apfel mit auf dem Rücken verschränkten Händen mit dem Mund und ohne Hilfe der Hände zu schnappen.

Blattsauger

Die Kinder sammeln Baumblätter und legen sie auf den Tisch. Jeder bekommt eine kleine Schüssel und einen Strohhalm. Es geht darum, mit dem Halm möglichst viele Blätter anzusaugen und in seine Schüssel fallen zu lassen. Die Blätter dürfen nicht mit der Hand berührt werden. Wer ist der eifrigste Blattsauger?

Blätterjagd

Ein Spiel für vier Personen: Jeder darf sich eine Farbe aussuchen - grün, gelb, rot oder braun – und bekommt einen kleinen Eimer. Und dann geht die fröhliche Jagd auf bunte Herbstblätter los. Jeder sucht passend zu seiner Farbe so viele Blätter wie möglich und legt sie in seinen Eimer. Ein Wecker wird auf zehn Minuten gestellt. Wenn er klingelt, beenden alle die Suche, und die Blätter werden gezählt. Wer hat die meisten gesammelt? Es zählen nur Blätter in der jeweils passenden Farbe.

Windorgel

Stellen Sie im Garten verschieden große leere Flaschen nebeneinander auf und drücken Sie sie etwas in die Erde, damit sie nicht umfallen. In die Flaschen stecken Sie je einen Strohhalm. Wenn der Wind über die Flaschenöffnungen streift, hört man ihn tüchtig pfeifen. Die Kinder können die Anordnung der Flaschen verändern und dem Wind so immer neue Geräusche entlocken.

Windgemälde

Legen Sie ein großes Blatt Papier auf die Wiese und beschweren Sie es an den vier Ecken mit Steinen. Ihr Kind kleckst verdünnte Wasserfarbe aufs Papier. Es dauert nicht lange, bis der Wind übers Papier fegt und die Farbkleckse in Bewegung bringt.

Herbstliches Entspannungsritual

Schmücken Sie einen kleinen Tisch mit Dingen aus der Natur: bunte Blätter, Kastanien, Tannenzapfen und Nüsse. Stellen Sie eine dicke Kerze auf. Ziehen Sie sich regelmäßig am Abend hierhin zurück. Trinken Sie mit den Kindern einen Früchtetee und betrachten Sie in der Stille das Flackern des Kerzenlichts. Vereinbaren Sie: Es wird nicht gesprochen, bis alle ihren Tee ausgetrunken haben. Solche Rituale helfen vor allem am Abend, die Hektik des Alltags abzustreifen und zur Ruhe zu kommen.

Gemütliche Bastelnachmittage

Iden zum Basteln und Werken finden Sie unter Bastelideen für den Herbst

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

HAMMERWERK.jpg

Gewinnspiel

Machen Sie mit und lösen Sie unser Buchstabenrätsel. Jeden Monat gibt es ein hochwertiges Spielzeug zu gewinnen!